Montag, 3. Dezember 2012

Bratapfel-Zimt-Cookies.

Was für mich die Weihnachtszeit als ganz besonders schöne Zeit im Jahr auszeichnet? Die wunderbar leckeren Geschmäcke, die man sonst im Jahr nicht allzu oft isst. Seien es Zimt, Bratäpfel oder Nelken, ganz egal. Diese Geschmäcke machen die Weihnachtszeit für mich aus. Genau aus diesem Grund sind die Cookies, die ich letztens gebackt habe, wahre Perfektion was Weihnachtsgebäck angeht. So lecker die ganz normalen Plätzchen auch sein mögen, diese Cookies sind mein absoluter Weihnachtstipp. Zudem braucht man nicht viele Zutaten und kann sie ganz leicht nachbacken.. 
ich wünsche euch dabei ganz viel Glück. 
2 rotschalige Äpfel (zB Elstar)
1 El Butter für die Äpfel, sowie 100g Butter für den Teig
150g brauner Zucker 
1 Ei (Größe M) 
150g Mehl 
1 TL Backpulver, 2 TL Zimt
2 TL gem. Gewürznelken
1 Pck. Vanillezucker

Rezept nach Lust auf Genuss
1. Äpfel waschen, vierteln; Kerngehäuse entfernen. Äpfel würfeln, in 1 EL Butter ca 2 Minuten anbraten. Abkühlen lassen. Einen kleinen Topf auf die warme Herdplatte stellen, 100g Butter darin zerlassen. Zucker einrühren und dann schmelzen. Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 °) vorheizen.

2. Ei schaumig schlagen, Butter-Zucker-Gemisch unterrühren. Mehl, Backpulver, Zimt, Nelken und Vanillezucker mischen, nach und nach zufügen. Angebratene Äpfel unterheben.

3. Teig in walnussgroßen Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Die Cookies im vorgeheizten Ofen ca 12 Minuten backen.

Abkühlen lassen und genießen. :)

Kommentare:

  1. das sieht soo lecker aus!
    ich hab eben den passenden Tee dazu getrunken ;-)
    MITMACH AKTION
    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Mhh wenn die mal nicht lecker aussehen :)
    Danke für die Idee, wollte am Mittwoch für Nikolas noch backen. Normalerweise hätte ich jetzt mein standard Repertuar an Plätzchen Rezepten ausgekostet, aber nun werde ich mich an diesen herrlich aussehenden Cookies ausprobieren :)
    Liebse Grüße und einen schönen Abend

    AntwortenLöschen
  3. Hmmmm, klingt lecker:)) Muss ich mal ausprobieren!


    fashion-reader.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. wird nachgemacht! hope meine küche bleibt stehen!ich lass immer den herd an °___° hahahahaaaaaaaa!!!! liebst niny

    AntwortenLöschen
  5. was, ehrlich? :') du bist so süß!
    Das Keksrezept habe ich mir übrigens schon notiert, hört sich genau nach meinem Geschmack an!
    <33333

    AntwortenLöschen
  6. leckkker!!! Ich habe am Sonntag und gestern meine Küche in eine Weihnachtsbäckerei verwandelt. Kürbisplätzchen gabs. Die waren auch verdammt lecker!
    Liebe Grüße.
    Lavinka
    http://www.kincseslavinka.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Das klingt wunderbar und wird bestimmt bald nachgebacken. Zimt und Äpfel in Keksform - was Besseres kann es gar nicht geben :D Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen