Mittwoch, 31. Oktober 2012

Happy Halloween Part 1.

Halloween. Kompliziertes Fest. Als Kind natürlich ganz groß angesehen. Verkleiden macht Spaß und wenn man dafür am Ende sogar noch einen Haufen Süßigkeiten vor sich vorfindet, könnte die Welt natürlich kaum schöner sein. Im Teenie-Alter wird das dann (war auf jeden Fall für mich so) ein belangloser Abend, an dem die klingelnden Kinder nerven und man böse auf Mama ist, weil man die Süßigkeiten selbst nicht naschen darf.. sie sind ja schließlich für die nervenden Klingelkinder. Irgendwann, bei mir geschah das mit 18, gewinnt der Tag aber mehr und mehr an Coolness. Dieses Jahr sollte es ganz besonders werden. Nach vielen deprimierenden Änderungen, was meine Halloweenplanung anging, musste ich schnell etwas tolles bei mir zu Hause zaubern. Viel Geld wollte ich nicht investieren, was auch geklappt hat. Unzwar mit folgenden, wie ich finde, wunderbaren Ideen, die unsere Halloween Party schaurig schön (und lecker) gemacht haben.
Marshmellows brutal auf Schaschlikspieße pieksen und mit im Wasserbad geschmolzener Schokolade verzieren.
Würstchen halbieren, Gesichter reinschnitzen und in kochendes Wasser legen. Sobald die Gespensterzotteln aufgehen herausnehmen und ebenfalls auf einen Schaschlikspieß aufstechen. Ein bisschen an der Luft schrumpeln lassen et voilà.
Meine persönliche Lieblingsdeko: Klopapierrollen mit Edden bemalen.
Salzstangen als Besenstiele benutzen. Aus Käsescheiben kleine Vierecke schneiden und Besenfransen hineinschnippeln, das ganze mit etwas Schnittlauch befestigen.
Schokoküsse kaufen und mit einem spitzen Messer massakrieren.
Meinen Supergästen hat das Ganze gefallen und ich bin dolle zufrieden.
Das wohl wichtigste: Mein Kostüm kommt morgen. Hihi.

Sonntag, 28. Oktober 2012

LOVE.


Love by Liameo

Freitag, 26. Oktober 2012

DIY: Studded Sweater.

Schon viel viel viel zu lang kam nichts Neues mehr von mir. Momentan ist es sehr schwer, alles unter einen Hut zu bekommen, weshalb mein Blog manchmal sehr leiden muss. Umso mehr freue ich mich, dass ich heute schon einige Posts vorbereiten konnte und für die nächsten Tage an Lesestoff ausgesorgt ist. Was ich euch zeigen wollte, ist mein alter, neuer Pulli. Aufgepimpt mit ein paar Nieten aus einem Woll-Strick-Irgendwas-Geschäft. Ich mag's dolle und ich hoffe ihr vielleicht auch.

Montag, 22. Oktober 2012

Leaves.

Darf ich vorstellen? Mein neues, ganz doll geliebtes Nageldesign mit Herbstbäumen. Durch die dicken schwarzen Baumstämme auf den hellen, herbstlichen Farben, erinnert es mich irgendwie sehr an Halloween. Oder halt an Herbstbäume, so wie ich es wollte. Wie man mag. 
Ich mag's auf jeden Fall dolle.
Ganz wichtig: Alles mit Klarlack überlackieren.

Samstag, 20. Oktober 2012

P&C Roadshow.

Vor einiger Zeit besuchten meine Freundin Nuschki und ich die alljährliche Roadshow im P&C am Kudamm hier in Berlin. An diesem Abend werden die Herbst- und Winterkollektionen der bei Peek und Cloppenburg vorhandenen Designer vorgestellt. Dazu laufen Models im obersten Stock eine Runwayshow und in den anderen Stockwerken sind alle möglichen neuen Produkte zum Kauf ausgestellt (so wie das nunmal in einem Laden üblich ist. überraschung.). Jedes Jahr ist dieser Abend wirklich besonders schön. Es gibt allerhand Getränke und Essen, du kannst dich für's haarige Umstyling anmelden, dir eine Maniküre verpassen lassen und mit vielen lieben Menschen quatschen. Und vor allem konnte ich meine zu dem Zeitpunkt noch frisch gekauften Air Max präsentieren. Hihi. 

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Liameo.

Meine Lieblingstemperaturen sind wieder da! Temperaturen, bei denen man dazu verpflichtet ist, kuschlige Oversize-Pullover zu tragen. Temperaturen, bei denen man endlich wieder die warmen Kniesocken aus dem Schrank kramen kann. Temperaturen, bei denen man Papas alte Jeansshorts mit einer kältebedingt obligatorischen schwarzen Strumpfhose viel besser in Szene setzen kann, als zu hellen Nackidei-Beinen im Sommer. Was das ganze für mich momentan zum Lieblingsoutfit macht? 
Meine neue Kette von Liameo. Ich liebe dieses überdimensionale Design. Das schönste daran ist, dass sie längst nicht so schwer ist, wie sie aussieht. Trotzdem fällt sie jedem gleich auf und macht das Schlabber-Sachen-Outfit zum Hingucker. Mag ich.
Jumper: H&M
Necklace: Liameo
Shorts: Papa's Closet
Belt: Stradivarius
Socks: Falke

Sonntag, 14. Oktober 2012

Nageldesign.

Meine erste Woche in der Uni ist geschafft! Die richtigen Vorlesungen beginnen erst morgen, aber immerhin die Einstandsveranstaltungen habe ich erfolgreich überstanden. 
Es gab eine Vielzahl von Momenten, in denen ich zu Hause saß und ganz doll aufgeregt war. Viele Momente, ich denen ich für Abwechslung sorgen musste. Gut, dass mir meine Schwester erst letztens eine Mail mit neuen Nageldesign-Ideen geschickt hat. Eine hab ich mir rausgesucht und ausprobiert. In der Uni kam's gut an. Hihi.

Mittwoch, 10. Oktober 2012

This is my other bag.

So kontert das wunderbare Stylight auf die abermillionen 13 bis 16-jährigen Teenies, die mit der langweiligen "my other bag is chanel"-Jutebeutelaufschrift à la Muschi Kreuzberg durch Berlin laufen. Meiner Meinung nach ist ihnen die Antwort sehr gelungen. Und somit laufe ich jetzt als lebendiges Statement durch die Stadt und konter zusammen mit Stylight zurück. Das gefällt mir.
 Bag: Stylight
Parka: H&M
Pants: H&M 
Boots: Tamaris 
Top: Deha
Pullover: Zara

Wenn ihr Lust habt mehr von Stylight zu erfahren, schaut doch mal auf deren Community vorbei. 

Sonntag, 7. Oktober 2012

Herbstmelancholie.

Tom: "Aber was passiert, wenn du dich verliebst?"
Summer: "An sowas glaubst du doch nicht etwa?"
Tom: "Es geht um Liebe, nicht um den Nikolaus."
 (500 days of summer)

Sonntag. Der meistens tollste, oft aber auch langweiligste Tag der Woche. 
Es ist immer eine wunderbare Vorstellung auf der Couch zu liegen, sich in eine weiche Decke zu kuscheln und zu Fernsehen. 
Außer man ist krank. 
Dann wird das ganze zu einer qualvollen und unendlich langweiligen Nicht-Beschäftigung. 
Besonders dann, wenn man am nächsten Tag zum ersten Mal zur Uni muss. 
Und zum ersten Mal das neue Umfeld kennenlernt. Die Kommilitonen. Die Professoren. 
Gerade dann ist das ganze ziemlich doof. Deshalb erlaube ich mir in eine tiefe Herbstmelancholie zu verfallen. Die Bettdecke darf mit auf die Couch und im Minutentakt muss ein neuer heißer Tee in die Lieblingstasse. Was nicht fehlen darf ist der für immer immer immer anhaltende Lieblingsfilm und das Buch, das einen momentan so doll fesselt. Loskuscheln und aushaaren!

Getan: Couch-Kuschling. 
Getrunken: Lieblingstee 'Sternenglanz'.
Gesehen: 500 Days of Summer
Gelesen: Tribute von Panem 'Flammender Zorn'
Gedacht: Morgen Uni. Autsch.
Gewünscht: Rundum-Krankheits-Heilung durch Schnipsen.
Geplant: Shoppingliste für anstehenden Paristrip.


Freitag, 5. Oktober 2012

Anna Dello Russo.

Um 5:30 Uhr war es soweit. Susa und ich stellten uns kampfbereit vor die H&M Filiale am Kudamm, in der das Schaufenster schon mit den Schmuckstücken von Anna Dello Russo gefüllt war. Endlos langes Warten, das sich anfühlte wie Jahrzehnte. Unser Vorteil gegenüber den anderen Wartenden: Susa's Auto, das wir unmittelbar vor der Filiale geparkt haben und was uns ermöglichte mit Musik und Wärme auszuharren - alle anderen standen im Regen (und haben uns mit ihren bösen Blicken verflucht!). Um 9 Uhr war es soweit, die Türen wurden geöffnet und alle verrückten Menschen um uns herum rannten so schnell sie konnten zur Anna Dello Russo Abteilung. Freakshow. 
In letzter Sekunde habe ich mir alle meine Wunschstücke schnappen können, was uns ermöglichte das Schlachtfeld aus hysterischen Frauen schnellstmöglich zu verlassen. Zurück im Auto war ich höchst zufrieden und hundemüde. Im Nachhinein war es aber ein sehr schöner abenteuerlicher Morgen und meine Freude über meine Fundstücke übersteigt die Müdigkeit um einiges!
Die meisten fanden diese Kollektion ja nicht so toll, aber ich steh dolle auf die Teile!
Zugegebenermaßen ist die Qualität aber eine deutlich andere als die der Schmuckstücke aus der Versace for H&M Kollektion. Ein bisschen schade.

Mittwoch, 3. Oktober 2012

Kanken.

"Du kannst doch nicht mit deiner komischen Longchamp zur Uni gehen!"
Lange, lange, lange durfte ich mir diesen und ähnliche Vorwürfe anhören. Ich sollte mich nach einem Rucksack umgucken. Ein Rucksack! Ich und Rucksäcke. 
Auch wenn Rucksäcke immer mehr zum Trend werden, kann ich dem zweigurtigen Kasten nichts abgewinnen. BIS mir das Objekt 'Kanken' von Fjäll Räven auffiel. Zugegebenermaßen tat es das zum ersten Mal als mein kleiner Neffe die Mini Version für die Kita bekommen hat... 
 Im Internet hab ich lange gesucht um die richtige Farbe zu finden. Zuerst hat mir der kupferfarbende sehr gefallen, nach und nach hab ich mein Herz allerdings an den royalfarbenden verloren. Fündig bin ich letzendlich bei Lauche und Maas geworden. Kurzerhand bestellt und schon einen Tag später kam der Rucksack bei mir zu Hause an. Rucksack da und ich rundum zufrieden. 
Für die Uni ist er wirklich perfekt, weil sogar die überdimensionalen Aktenordner Platz darin finden.  
Jetzt kann die Uni kommen! ;) 

Dienstag, 2. Oktober 2012

Anna Dello Russo for H&M.

Am Donnerstag schon startet der nächste Verkauf von Designerkollektionen bei H&M. Diesmal hat, wie wir alle ja bereits wissen, Anna Dello Russo designed. Ich bin schon ganz heiß drauf endlich meine ausgesuchten Schätzchen im Laden zu suchen und an mich zu reißen. Vielleicht geht's einigen von euch genauso. Für alle, die Interesse an der Kollektion haben, habe ich hier noch einmal alle Artikel zusammengestellt und gleich mal die Preise daneben geschrieben. 
Wie gefallen euch die Sachen?
(Die Bilder habe ich von Jolie.de)

Montag, 1. Oktober 2012

WTF?

'Wer nennt mich hier Prinzessin?'
Ob es nun die Prinzessinnenkrone ist, Hasenohren oder dann doch mal die richtig erkannte Schleife - jeder spricht mich momentan auf mein neues heiß geliebtes Fundstück an. Bei American Apparel fand ich dieses entzückende Spitzenschleifchen und setze es seitdem nur sehr ungern ab. Das verunsichert anscheinend die ganze Welt. Aber nein verdammt, ich bin keine Prinzessin. 
Ich bin nur ein Mädchen, dass in ihre überdimensionale Schleife à la Bonnie Strange verliebt ist. 
Zusammen unterwegs mit einer wunderbaren Leni wird einem damit sogar 'Bonnie Bizarre' hinterhergerufen. Sehr interessant wie die Welt auf meine Schleife reagiert. 
Ich für meinen Teil trage sie jedoch aus tiefer Überzeugung und mit ganz viel Liebe.
PS: Freund und ich haben uns heute was ganz tolles für unsere Wohnung gekauft. Das nennt sich Internet und macht mich sehr glücklich. Euch ab jetzt auch endlich wieder (hoffe ich.)