Montag, 11. März 2013

Der Hase und der Lippenstift.

Für mich und meinen Hund ist heut ein ganz besonderer Tag. Wir sind glücklich und freuen uns über die heute veröffentlichte Neuigkeit, dass das europäische Parlament einen weiteren Schritt in die richtige Richtung gewagt hat. Seit dem heutigen Tag ist es den Unternehmen europaweit verboten, ihre Produkte an Tieren zu testen. Soweit so gut und ja, ein Testverbot an Tieren haben wir in Europa auch schon eine ganze Weile. Da die Unternehmer allerdings nicht dumm sind, umgehen sie das Gesetz gerne mal und stellen ihre Artikel im Ausland her, misshandeln dort weiterhin unschuldige Tiere und verkaufen ihre Kosmetik aufgrund vorhandener Gesetzeslücken bei uns in Europa. Das wird von nun an nicht mehr möglich sein, da ein Verkaufsverbot eingeführt wurde, das das Testen in anderen Ländern mit anschließendem Verkauf in Europa untersagt. Ich persönlich achte beim Kosmetikkauf immer auf den Hinweis, dass das Produkt nicht an Tieren getestet wurde und kaufe deshalb gern bei Firmen wie Lush ein. Ich hoffe immernoch, dass man in Zukunft irgendwann ausschließlich von Tierversuchen freie Produkte in den Kosmetikregalen finden wird und denke, dass der heutige Tag dafür einen guten Anfang darstellt. Einen kleinen Zweifel, dass den armen Tieren durch das neu aufgelegte Tierschutzgesetz nun großes Leid erspart wird, hege ich immernoch, aber an meiner Hoffnung, dass es nach und nach aufhört halte ich fest.

Kommentare:

  1. Wenns nicht die Tiere sind werden es irgendwelche Leute aus den dritte Welt Ländern sein die das Zeug für Geld und aus Aussichtslosigkeit an sich testen lassen. Ich frage mich wie Lush ihre Produkte testen. Schließlich müssen sie ja vorher wissen wie jemand auf das Zeug reagiert. Wahrscheinlich gibt es immer ein kleines, dreckiges, gesetzlich offenes Hintertürchen. Echt traurig.
    Trotzdem schöner Post :) <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schon oben geschrieben 'ein Schritt in die richtige Richtung'. Wir können nicht wissen, wie sich das ganze in der Zukunft entwickeln wird und welche Testmethoden dann wohl genutzt werden, aber dennoch denke ich, sollte man sich über kleine Erfolge freuen und nicht darauf warten, dass von heut auf morgen alles perfekt laufen wird.

      Zu Lush weiß ich nur, dass sie freiwillige Tester suchen. Dann melden sich dort Kunden, die Lust haben, Testprodukte zu erhalten und diese bekommen Fragebögen, die sie detailgetreu ausfüllen müssen. :)

      Und dieses fieses Hintertürchen gibt es ganz bestimmt. Da hast du leider leider leider Recht. :(

      Löschen
  2. Oh ja, ich habe mich auch total über diese Nachricht gefreut! Ein Schritt in die richtige Richtung! :)

    http://ziiimtstern.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Hat mich heute morgen auch zum Jubeln gebracht :)

    AntwortenLöschen
  4. Sehr cool, dass du auch über solche Dinge bloggst. Zwar ist der Fashion und Beauty Kram ganz wundervoll und ich liebe ihn, dennoch sind solche Dinge viiiiiel wichtiger. Vielen dank und mach bitte weiter so!

    AntwortenLöschen
  5. Bin ich voll deiner Meinung. Und ich finde auch, dass man auch mal mehr über solche Dinge berichten soll, als nur Fashion. :-) Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  6. "Ich persönlich achte beim Kosmetikkauf immer auf den Hinweis, dass das Produkt nicht an Tieren getestet wurde".
    Wie war das noch gleich mit den schönen MAC Lippenstiften?
    http://www.kosmetik-vegan.de/?p=1084

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man die richtigen Ansprechpartner fragt, erfährt man auch die richtigen Dinge. Du hast in der Hinsicht Recht, als das Estée Lauder Tierversuche durchführt. MAC ist nur eine Tochterfirma des Unternehmens, weshalb man denken könnte, dass auch MAC bei der Herstellung an Tieren teste, allerdings hat MAC seit einigen Jahren seine eigenen Hersteller und achtet darauf, keine Tierversuche durchzuführen. Das dabei viele Personen oft davon ausgehen, dass MAC Tierversuche durchführt ist also nicht ungewöhnlich, aber dennoch falsch.

      Löschen
  7. Schön und gut, eigentlich stimmt ich zu, allerdings steht MAC bei PETA in der Liste der nicht Tierversuchsfreien Konzerne. Passt also leider nicht so ganz zu deinem vorherigen Artikel, aber wie gesagt, ansonsten stimmt ich mit dir überein, dass es ein großer wichtiger und richtiger Schritt ist!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. MAC gehört zu dem Konzern Estée Lauder. Wie oben schon geschrieben, nutzt Estée Lauder zur Herstellung ihrer Produkte leider den Weg der Tierversuche. :( MAC hat sich davon allerdings schon vor vielen Jahren entfernt und stellt seine Kosmetik auf tierfreundliche Weise her. Allerdings wird die Firma leider sehr oft mit dem Namen Estée Lauder zusammen genannt, weil sie nunmal zusammengehören. Die Benutzung der Tierversuche darf man allerdings nicht bei beiden Firmen vermuten.

      Löschen
  8. Das habe ich auch im Radio gehört und ich finde dieses Gesetz wirklich gut! Schade nur, dass das nicht in Amerika oder Asien genauso ist... :(
    Aber ich finde es gut, dass du über sowas bloggst! :)
    l.g. Lena

    AntwortenLöschen
  9. Naja, aber wenn du bei MAC kaufst unterstützt du doch so gesehen auch Estée Lauder?
    "Eine Tochtergesellschaft (auch: Tochterunternehmen) ist ein rechtlich eigenständiges, aber wirtschaftlich unselbstständiges Unternehmen,..." (wikipedia)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann man natürlich so sehen, ja. Für mich ist das allerdings etwas zu viel. Dann dürften Vegetarier wohl auch von vielen Firmen keinen Käse kaufen, weil diese gleichzeitig Wurst herstellen und die Käufer somit ja das Schlachten unterstützen würden.

      Löschen
    2. Da hast du allerdings recht...
      Aber was Vegetarier angeht, ist das sowieso auch wieder eine schwierige Geschichte wegen Zwangsschwängerung der Kühe, usw.
      Vielleicht sollten wir das hier jetzt nicht in einer Endlosdiskussion enden lassen ;).
      Ich find's auf jeden Fall sehr gut, dass du auch darüber bloggst, und hoffe, dass du damit vielleicht auch ein paar Leuten die Augen für solche Dinge öffnest ;).

      Löschen
  10. 1. glaubwürdige Vegetarier tun das auch nicht
    2. Nahrung und einen Luxus wie Kosmetik gleichzusetzen... huii.. naja, was erwarte ich, bin ja hier auf 'nem Fäschnblog:D

    AntwortenLöschen
  11. 1. Schwachsinn. Also sollte sich ein Vegetarier deiner Meinung nach erstmal in die komplette Ordnung der zusammengeschlossenen Lebensmittelhersteller einlesen, um zu wissen welcher Hersteller mit wem zusammenhängt, ansonsten ist er kein glaubwürdiger Vegetarier? Also fällt meine Schwester, die seit 10 Jahren kein Fleisch gegessen hat, für dich in die Kategorie der Fleischesser?
    2. hui...naja, was erwarte ich, dein Kommentar wurde ja schließlich anonym verfasst. :D

    AntwortenLöschen
  12. Vielleicht etwas verspätet zum Thema, aber besser als nie! Hier kann man auch das "dreckige Hintertürchen" nachlesen...

    http://www.wermachtwas.info/

    AntwortenLöschen