Sonntag, 25. August 2013

Lovesong.

Meine Auffassung von Liebe ist eine ganz Besondere. Für mich kann Liebe alles. Auf ihre ganz eigene wandelbare Weise kann sie dich in dem einen Moment zum unglücklichsten Menschen weltweit werden und dich eine Sekunde später von Glück übersprühen lassen. Meine Liebe muss bedingungslos sein. Sie darf nie selbstverständlich werden, sondern muss durch Leidenschaft überzeugen. Sie muss zerschmettern können und beleben. Wenn gerade niemand zum Liebe teilen bei mir ist, darf sie das gern auch in Form von Liebesliedern tun. Denn sobald ich die richtigen Lieder höre, lösen sie etwas in mir aus, das ich nur zu gerne in mir auslösen lasse. Sie drücken aus, was ich fühle, aber nie in Worte fassen könnte. Sie beruhigen mich, in Zeiten in denen ich es brauche und wühlen mich auf, wenn mir danach ist. Sie berühren mich genau an der Stelle, an der das wahre Leben mich gepackt hat und es keiner öffentlich sehen kann. Liebeslieder geben mir (in Kombination mit meinen unendlich doll geliebten Menschen) alles, was ich brauche, um mein Leben mit der Leidenschaft zu füllen, die ich so sehr genieße.
1. Kate Nash
Die Texte von Kate Nash haben es geschafft, mich als Teenager in mein pubertäres schlechte-Laune-weil-Liebe-ist-scheiße-Loch reinzudrängen und mich ein paar Jahre später genau dort wieder rauszuholen und mir zu zeigen, wie fröhlich und wunderschön die Liebe sein kann. 
Kate Nash findet die richtigen Worte für die schlechten und guten Zeiten sogleich und trifft damit genau den wunden Punkt, den ich beim Hören von Liebesliedern so gern getroffen haben möchte. 
Meine Highlights ihrer Werke? Da wäre der Song "Birds" um zu verstehen, wie wunderbar as Lieben sein kann. Für die etwas unglücklicher laufende Tage haben mich bis heute  "We get on" und mein absolutes all time favourite "Nicest thing" schon jahrelang begleitet.


2. Death Cab for Cutie
Bei den Jungs von Death Cab for Cutie kann ich gar keine direkte Einschränkung der Lieder aufstellen. Sie sind allgemein so verdammt gut, dass ich gar kein Ranking erstellen mag, das andere Lieder der Gruppe schlechter dastehen lässt. Es gibt nur einen einzigen Song von ihnen, der für mich immer herausragen wird und das ist "What Sarah said", weil er einfach alles erfüllt, was ich bei einem Liebeslied brauche.


3. Robyn 
 Robyn's Texte zerstören! Sie beschreiben die schlimmsten Liebessituationen so fürchterlich wahr, dass man beim Hören ihrer Lieder einfach mitfühlen muss! Das komische daran ist jedoch, dass einen die Texte keinesfalls deprimieren, sondern in irgendeiner Art und Weise motivieren. Robyn deckt beispielsweise mit dem Lied "Call your girlfriend" eine Seite auf, an die ich nie gedacht habe. Die Seite, der neuen Freundin, während die eigentliche Freundin noch nicht informiert ist. Für mich gibt es nur einen richtigen Weg: Die Urliebenden bleiben glücklich, alles andere zerstört mein naives kleines Disneyherz. Und bei eben diesem Lied ist die neue Freundin des Protagonisten ein solches Zuckerstück und weist ihn auf eine so liebevolle Art und Weise an, wie genau er seiner bisherigen Freundin die Trennung erklärt, wie ich sie mir noch nie vorstellen konnte. (Dennoch bricht der Text mein Herz ist aaaaabermilliarden Stücke, die nur dadurch wieder zusammengepflickt werden können, weil Robyn in dem Video so affengeil tanzt.)
Mein eigentliches Lieblingslied von ihr ist jedoch ein ganz anderes. "Dancing on my own" ist schon relativ alt und erzählt die Geschichte eines verliebten Mädchens, dass ihrem Schwarm beim Tanzen mit einer anderen von einer versteckten Ecke aus zusieht und sich darüber beklagt, dass er sie nie sieht, obwohl sie ihm doch so nahe ist. Ich könnte den Inhalt des Textes jedoch niemals so leidenschaftlich hergeben, wie er eigentlich ist, also: selbst anhören und Meinung bilden!


4. The Smiths 
 The Smiths sind so ein Ding. Die können's meiner Meinung nach nämlich am aller besten. Sie füllen ihre Lieder mit Geschichten, die genau aus meinem Herzen heraus kommen könnten und die ich niemals auch nur für mich selbst so hätte formulieren können. Die bedingungslose Art zu Lieben, die in "There's a light that never goes out" versungen wird, ist genau die Art, die ich in meinem Leben spüren möchte. Es gibt wohl niemanden, der es als so romantisch schön darstellen kann, mit dem geliebten Menschen zusammen zu sterben, wie The Smiths. Mit "Please please please let me get what I want" und "Asleep" singen sie sich direkt in mein Herz und lassen mich ganz klischeehaft seufzen.


5. Regina Spektor
Sie kann nicht nur wunderwunderwunderschön singen, sondern hat für sich anscheinend die selbe Definition der Liebe gefunden, wie ich sie für mich. "Us" und "Hero" habe ich durch den wunderbarsten Film der Welt "500 Days of Summer" entdecken dürfen und bin beiden Liedern mit sofortiger Wirkung verfallen. Zutiefst verfallen.



Möchtet ihr mir eure liebsten Liebeslieder verraten?

Kommentare:

  1. Ein wunderschöner Text!

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe "Hero" von Regina Spektor, so schön und traurig und doch wunderschön. Weinen könnte ich jedes Mal <3

    AntwortenLöschen
  3. Großartiger Post! :)
    The Smiths hab ich durch 500 Days of Summer kennengelernt :)

    AntwortenLöschen
  4. Für mich ist Liebe auch alles, was ich brauche um glücklich zu sein. Früher hat mir die ‚Liebe’ meiner wunderbaren Familie gereicht, bis ich meinen Lieblingsmenschen bei Rock am Ring traf und es (auch wenn es kitschig klingt) Liebe auf dem ersten Blick war. Passend dazu gibt es auch immer wieder Songs, welche das Glücksgefühl noch höher pushen und einem ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Meine fav. Lieder sind da zum Beispiel:
    Paramore - Still Into You
    The 69 Eyes - We own the night
    Kerli - We are the lucky ones
    Christina Perri - Thousand years


    LG Kat
    www.heartandsoulforfashion.com

    AntwortenLöschen
  5. kate nash - i hate seagulls

    unbedingt mal anhören!! ich liebe diesen song!

    AntwortenLöschen
  6. oh ich hab gar keins fällt mir gerade auf. dafür hab ich die liebe bei mir zu hause neben mir sitzen ;)

    AntwortenLöschen
  7. Very beautiful photo :) You are very pretty :)

    I follow you beautiful blog. I hope you will follow me back and I will wait for you in my blog www.gabusiek.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. Ein sehr schöner Post! <3

    AntwortenLöschen
  9. Sehr gelungene Auswahl!
    Bei Death Cab For Cutie kann ich dir besonders zustimmen.
    Ich mag deine Posts:)

    Band of Horses- "No one's gonna love you" ist sehr schön.


    Liebe Grüße,

    kleiderkraenzchen.

    AntwortenLöschen
  10. Schöner Post! Mein Lieblingslied Tom Odell - Another Love!

    AntwortenLöschen
  11. wahnsinnig toller post! mehr davon, bitte!!!!!
    the smiths finde ich auch grandios. ich habe sie zum ersten mal bei einer meiner lieblingsfilme (500 days of summer) gehört und seitdem liebe ich die band. kate nash und regina spector finde ich ebenfalls top!
    liebe grüße.
    lavinka
    www.kincseslavinka.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  12. Dein Text ist wunderschön geworden! Es hat mich wirklich sehr berührt und es drückt ebenfalls aus, wie ich Liebe empfinde. Da eher Techno/Minimal meine Richtung ist, höre ich am liebsten die Sets von Alle Farben- alle sehr berührend und gefühlvoll:)

    Mach weiter so, ich liebe deinen Blog sehr!

    LG,
    Joana

    AntwortenLöschen
  13. jetzt lese ich nun schon eine Stunde deinen Blog - habe ihn gerade erst entdeckt und finde so viele Gemeinsamkeiten das ist verrückt. Jedenfalls wollte ich hier nochmal loswerden, ich habe eindeutig genau dieselben fav. lovesongs wie du ;-)

    echt netter Blog den du da hast - würde mich freuen wenn du bei mir mal vorbeikommst :)

    www.lackofcolor.at

    AntwortenLöschen
  14. Down von Jason Walker ist wunderschön :) <3

    AntwortenLöschen