Dienstag, 1. Oktober 2013

Happy Birthday, Ugg Australia.


In meinem Leben bin ich schon oft Menschen begegnet, die auf den ersten Blick keine auffallenden Augenweiden waren, durch ihren ehrlichen und gutherzigen Charakter in meinen Augen aber die schönsten Menschen weltweit wurden. Kennt ihr das? Ebenso verhielt es sich bei mir mit den UGG Boots. Ihr hättet aufgestöhnt, hättet ihr mich vor einigen Jahren gefragt, wie ich die Boots finde, weil ich aus dem Fluchen gar nicht mehr herausgekommen wäre und es stundenlang gedauert hätte, bis ich zum Schweigen komme. SO hässlich fand ich sie. Und dann probierte ich sie an. Das Lammfell fühlte sich so kuschlig am Fuß an und war so bequem, dass ich den Schuhen eine Chance geben wollte, auch wenn sie so schrecklich aussahen. Ich kaufte mir ein Paar und durchlebte meinen ersten Winter mit den Kuschelschuhen. Fazit? Ich will nie wieder einen Winter ohne UGG Boots durchmachen müssen! Es ist praktisch unmöglich in den Stiefeln kalte Füße zu bekommen und selbst wenn man es ihnen nicht ansieht, halten sie dem Schnee und Regen Stand und bleiben wasserdicht. Sie haben mir ihren so überzeugend guten Charakter bewiesen, dass ich sie plötzlich sogar gar nicht mehr hässlich fand. Im Gegenteil, man kann sie - meiner Meinung nach - super kombinieren und perfekt in das Winteroutfit einbauen, auch wenn sich heutzutage vermutlich immernoch genau so viele Menschen finden, die die Schuhe hassen, wie es Menschen gibt, die sie lieben.

Weil ich jedoch zu der Fraktion gehöre, die nicht mehr ohne UGG's überwintern mag, habe ich mich umso mehr gefreut, als ich vor einigen Wochen die Einladungsmail zur  Geburtstagsfeier von UGG Australia erhielt. Auf Instagram und Facebook habe ich euch vor einigen Tagen schon zwei Bilder von dem Event gezeigt. Man begrüßte Leni und mich vor Ort direkt unglaublich herzlich, bot uns was zu Trinken an und zeigte uns die komplette Kollektionsausstellung. Zu meiner Überraschung, gab es ein riesiges Sortiment, das nicht nur aus den klassischen Stiefeln besteht. Es gab Mützen, Taschen, Hausschuhe und sogar richtig stylische Modestiefelchen. Leni und ich haben bei jedem Tisch wieder etwas gefunden, an das wir direkt unser Herz verloren haben. So schwärmte ich letztlich von Ohrenschützern, eleganten Wedges und kuschligen Ballerinas für zu Hause.

Der hohe Preis der Schuhe wirft natürlich die Frage auf, wieso es direkt UGG's sein müssen, obwohl es doch so viele kostengünstige Alternativen gibt. Ich habe in letzten Jahren gelernt, das es - besonders im Winter - unheimlich wichtig ist, auf qualitativ hochwertige Schuhe zu setzen. Natürlich könnt ihr euch bei günstigen Läden auch Stiefel für 20€ kaufen, diese werden aber vermutlich nicht mehr können oder länger halten, als eine über den Fuß gezogene Plastiktüte. Der Winter wird kalt, nass und knallhart und wir müssen dafür sorgen, dass unsere Füße davon so wenig wie möglich mitbekommen. Ansonsten liegen wir mit einer dicken Erkältung flach und können keinen Schneemann bauen oder einen Winterspaziergang machen. Für mich muss der Schuh von daher aus echtem Leder sein, um Wasser abzuwehren. Mit echtem Lammfell gefüttert sein, um die Füße bei richtiger Temperatur zu halten. Eine Profilsohle besitzen, um nicht auf dem Eis auszurutschen und am besten mehrere Winter halten. Dafür investiere ich gerne etwas mehr. Viele von euch werden mit UGG's vermutlich die furchtbare Ansicht von hinten assoziieren, die sich einem offenbart wenn die Stiefelträgerin vor euch komplett auf ihrem Innenfuß läuft und die Stiefel schon ganz eingeknickt und ausgelatscht sind. Doch aus Erfahrung kann ich sagen, dass das in echten UGG's nicht vorkommt, weil sie einfach ganz anders produziert sind. Ihr hört schon, ich mag die Schuhe wirklich sehr. Und auch wenn sich viele von euch nun an den Kopf fassen werden und sich denken, wie ich nur so einen Modefehltritt öffentlich zugeben kann, schmunzel ich und denke an meine perfekt eingepackten Füße im Winter, mit denen ich die Weihnachtsmärkte erobern werde.
Danke Defne, für das wunderschöne Bild. <3
DANKE, an das nette Team für diesen wunderbaren Abend und mein neues super schönes Paar Ugg's.
Happy Birthday!

Kommentare:

  1. Das war scheinbar ein tolles Event! :-)

    Habe seit kurzem auch meine ersten Uggs. Habe sie mir von meinem Bruder aus Australien mitbringen lassen. Fand sie immer zu teuer und hatte noch nie echte an, aber bin jetzt TOTAL begeistert!

    AntwortenLöschen
  2. Super schoener Post und toll geschrieben! Dicken Kuss

    AntwortenLöschen
  3. Ich sehe das genauso. Ein Winter ohne Uggs ist ein Winter mit Blasenentzündung!
    Die Schuhe sind so scheiße gut dass man wirklich die Luft anhalten und Karte durchziehen muss.
    Wusstest du übrigens dass man die Schuhe übrigens immer barfuß anziehen soll? Hab das im Winter in Sölden tatsächlich mal bei -18 Grad gemacht. Zu gut!

    AntwortenLöschen
  4. deine beschreibung passt hervorragend. schön sind sie nicht aber vermutlich will man sie im winter nicht missen wenn man sie einmal anhatte. ich hatte bisher noch keine an. ich mag sie nicht und der preis geht auch gar nicht :(

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Bilder, die Hausschuhe von den habe ich auch und liebe sie !

    <3

    AntwortenLöschen
  6. Ich hatte die letzten Jahre immer EMUs, die halten auch super gut und dieser böse Knick entsteht nicht.
    Dieses Jahr hab ich mir dann doch mal ein Paar UGGs gegönnt, weil meine alten nach 2 Jahren ausgedient haben.
    Bin schon sehr gespannt ob ich einen (großen) Unterschied merken werde :)

    AntwortenLöschen
  7. geht mir ganz genauso mit uggs! mal wieder sehr schön formuliert :)

    ♥, Christina

    AntwortenLöschen
  8. Die braunen chelsea boots sind echt der hammer! So gar nicht "Ugg-typisch" aber richtig schick :)

    AntwortenLöschen
  9. Du siehst einfach auf jedem Bild süß aus!
    Neid! ;)
    xx,
    Lara von Kleiderkraenzchen.

    AntwortenLöschen