Samstag, 12. Oktober 2013

Instagreview.

Es gibt Menschen, die davon überzeugt sind, schon einmal in einem früheren Leben auf der Erde gewesen zu sein. Daniela Katzenberger nuschelt hypnotisiert, dass sie einmal ein Junge war, der vor vielen Jahrzehnten gelebt hat. Andere Menschen behaupten, sie wären sogar Tiere gewesen. Ganz egal, ob diese ganzen Spinnereien stimmen oder nicht, eines kann ich mit Gewissheit sagen. Ich war in meinem vorigen Leben sicherlich kein Chamäleon. Schnelle Anpassung an die Umgebung liegt mir nicht. Ganz im Gegenteil, sie verwirrt mich, spukt noch wochenlang in meinem Kopf rum und bringt alles durcheinander. Zwei Monate Semesterferien, zu Hause in Berlin, sind vorbei und ich bin in meine Ministadt Rostock zurückgekehrt. Voller Freude und Euphorie, Freunden, Stadt und Uni gegenüber, habe ich mich auf die Rückkehr gefreut, doch leider gestaltet sich das Ganze auch ein wenig schwierig. Es finden sich immer noch Taschen in der Wohnung, die ich aus Berlin noch nicht ausgepackt habe. Es gibt Lieblingspullover, die ich in Berlin vergessen habe. Es gibt Uniprobleme, die bei jedem neuen Semesterstart auftreten und einfach nervenraubend sind. Es gibt einen Blog, der momentan unter starker Vernachlässigung leidet, weil in meinem Kopf momentan kein Platz dafür ist. Ich merke, der Sturm beruhigt sich. Ich werde ruhiger, begreife, dass in meiner Ministadt alles so wunderbar ist, wie es vor meinem Verlassen war und das der Uniquatsch sich langsam ordnet. Jetzt muss das nur noch mein Kopf begreifen. 
Der erste Tag ohne Hals, dafür mit Schal. // Pegasustag.
Herbstvergötterung. // Wenn Papa und Superfreund eine Wand voll Schrank bauen. <3
Mit Schleife feiert sich ein Freitag noch besser. // Wenn Mama und Papa das Küken besuchen wird gemampft.
Osterhase und Meermädchen.


Für diejenigen unter euch, die das mit diesem Chamälion-sein ziemlich gut drauf haben und gerne mal mehr von der Welt sehen wollen - flieht einfach mal! Lasst den Alltagsstress hinter euch und flieht. Wie wär's mit der Nordsee? Die Nordseegebiete sind auf so viele Varianten wunderschön, das kann man sich nicht vorstellen, ehe man es gesehen hat. Von Berlin und Hamburg ist man auch direkt super schnell da und kann abschalten. Vielleicht nur für ein paar Tage, vielleicht auch für etwas länger. Wo man da schlafen kann? Ein Ferienhaus an der Nordsee für die ganze Familie bei HouseTrip bietet wohl die günstige Alternative zum Hotel. Schaut doch mal vorbeit, da gibt es ganz viele supergute Angebote.
Gönnt euch eine Auszeit. Ihr habt sie euch bestimmt verdient.

Kommentare:

  1. Ui das klingt nach viel Kopfarbeit... ich hoffe du bekommst die Zeit schnell hinter dich und kannst dich auch schnell wieder wohl fühlen! Auch wenn sowas ohne Lieblingspullis natürlich verdammt schwer fällt :-(
    Dafür sieht die Wand mit Schrank verdammt geil aus und Schlüpf steht dir unfassbar gut! :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich versteh' voll, was du meinst!
    Nach den Ferien ist das bei mir immer so irgendwie...
    xx,
    Lara von Kleiderkraenzchen

    AntwortenLöschen