Montag, 29. Dezember 2014

Coming down.

Ich bin müde, Freunde. Müde, froh, glücklich, aber so müde. Die letzte Woche war unendlich ereignisreich und gleichzeitig schlaflos, wie schon lang keine Woche meines Lebens war. So schön Weihnachten ja auch ist, diese Vorbereitung vorher macht mich jedes Jahr fertig. Ein paar Tage vor dem Fest noch durch das Alexa drängeln zu müssen... das macht keinen Spaß. Klar, Zeitmanagement und so - aber das ist mir leider fremd. Nebenbei habe ich ganz schön viel in meiner Lieblingskneipe gearbeitet, was mir immer riesen Spaß macht, aber halt auf Dauer mit den verplanten Weihnachtsessenstagen in der Familie doch ein bisschen viel Schlaf raubt. Aber lassen wir mal dieses Weihnachtsgequatsche jetzt. Das hatten wir ja lang genug und ehrlich gesagt, wird das hier auch in zwei Beiträgen nochmal vorkommen. Aber dann ist Schluss. Nächstes Jahr wieder.
Nächstes Jahr, da ist nämlich dieser wunderbare Begriff. Momentan versuche ich irgendwie schon einmal zu überlegen, wie das aussehen soll. So auf ganz viel Urlaub bezogen.
Seit dem gestrigen verschlafenen Sonntag nimmt mein Fernweh nämlich ganz unangenehme Dimensionen an. Alles würde ich dafür geben, jetzt die wichtigsten Sachen in einen Koffer zu schmeißen und mir was neues anzugucken. Ganz egal wo, ganz egal ob nur für diesen Tag. Ganz egal ob kalt oder warm. Raus mag ich, mit den Füßen durch Sand und seichtes Meereswasser laufen oder Schnee auf Bergen sehen. Stattdessen aber werde ich mir heute wie gestern auch Essen bestellen und dieses zu meinem Tageshighlight machen. Jedoch heute mit ein wenig zusätzlicher Vorfreude im Bauch. Denn wisst ihr was? Der zweite Urlaub ist seit gestern gebucht.

Dienstag, 23. Dezember 2014

Blogger Adventskalender.

Freunde! Es ist soweit! Mein Tag beim großen Blogger Adventskalender ist angebrochen! Aus diesem Grund gibt es - wie so selten in den letzten Wochen - ein Gewinnspiel für euch! Tadaaa! Diesmal habe ich mich aber um etwas ganz besonderes gekümmert. Nämlich um etwas, das ich selbst habe und abgöttisch liebe. Außerdem um etwas, das ich gern hätte und deshalb hoffe, dass ihr es genauso gern haben möchtet und zu guter Letzt etwas, das einfach schön aussieht und wunderbarst zur kalten Jahreszeit passt. Ist doch eine gute Mischung - was meint ihr?

1. Gewinn: Ein Paar Fluff Clogs von UGG Australia in der Größe 38

2. Gewinn: 1 Paar meiner geliebten Regenschirmohrstecker + die versilberte Baumkette von Madeleine Issing


Und so geht's: 
Hinterlasst mir bitte ein Kommentar mit eurem Namen und eurer Mail-Adresse. Zusätzlich schreibt ihr bitte dazu, welchen Gewinn ihr lieber hättet. Letzendlich können so zwei von euch gewinnen! 
Am 30.12.14 lose ich gegen 12 Uhr mittags die zwei Gewinnerinnen aus. 

Teilt das Gewinnspiel bei Facebook, Twitter oder Instagram, verlinkt CsCloset, und es wandert ein zweites Los für euch in den Topf!

Ich habe jetzt nichts weiteres zu sagen, als: Auf die Plätze, fertig, los, starte damit das Gewinnspiel und sag euch nur noch schnell, dass der morgige Weihnachtstag mit Blogger Verlosung bei den Mädchen vom nice to have mag stattfindet!
Also jetzt so: TOI TOI TOI!

Sonntag, 21. Dezember 2014

Johannisbärkränzchen.

Ich bin heute in dem Wissen aufgewacht, dass drei Kerzen am Adventskranz brennen müssen. Weil für mich heute nämlich ganz klar der 3. Advent war. Mein Denkfehler wurde mir schnell aufgezeigt und hat mich ein wenig vor den Kopf gestoßen. Heute ist schon der verdammte 4. Advent?? In 3 Tagen ist Weihnachten?? Wann ist das denn passiert und wieso habe ich - wieder einmal - nicht sonderlich viel davon mitbekommen?? Seit Donnerstag bin ich raus aus der Uni, zu Hause in Berlin und dabei, mich in gemütliche, höchst kostbare und winterliche Weihnachtsstimmung zu versetzen. In die komme ich sicherlich nicht, wenn ich auf Geschenkesuche in der Mall of Berlin oder auf dem Wintermarkt am Alexa bin. Ich musste mich selbst bestechen, was mit Leckereien immer ganz gut klappt. Nur ein Wort: Plätzchen. Ich hab meine Weihnachtsbäckerei offiziell eröffnet! Undzwar nicht mit einfachen Mürbeteigplätzchen oder den Bratapfel Cookies aus den vergangenen Jahren. Nein, dieses Jahr wollte ich etwas neues ausprobieren. Abgefahren leckere Johannisbärkränzchen. Das Rezept habe ich bei Tchibo (das Rezept findet ihr hier -> KLICK!) entdeckt und höchst begeistert ausprobiert. Super hat's geklappt, super schmeckt's und leicht war's auch noch. Jetzt sitzen wir hier alle zusammen und knuspern rum. Das lenkt ab. Davon, dass mir plötzlich bewusst wird, wie wenig Weihachtsgeschenke ich bislang besorgt habe und das der 4. Advent Eile fordert. Aber wer konnte denn auch ahnen, dass Heiligabend schon wieder so überraschend kommt?
Der 4. Advent bedeutet gleichzeitig, dass es natürlich eine weitere Verlosung für euch gibt. Eine, die demderdiedas Gewinnerin eventuell verhelfen könnte, ein letztes Geschenkdefizit auszugleichen. Ein Gewinn, der ganz viele Möglichkeiten offen lässt und alles, also fast alles, sein kann. Weil es sich nämlich um folgendes handelt, tadaaaa: 

100€ GUTSCHEIN VON MYDAYS

Ihr kennt die Regeln, stimmt's? Kommentieren, Namen und Mail-Adresse da lassen und registrierter Follower von CsCloset müsst ihr sein. Via GFC, Facebook oder Instagram, ganz egal für welche Variante ihr euch entscheidet. Und damit das mit dem Weihnachtsgeschenk eventuell noch klappt, lose ich dieses Gewinnspiel bereits am 23.12. um 10 Uhr morgens aus, damit derdiedas Gewinnerin den Gutscheincode noch rechtzeitig erhält. Glück, euch!

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Christmas Wishlist.

Ich überrasche euch jetzt mal mit einer ganz unerwarteten und für euch sicherlich kaum denkbaren Nachricht. Haltet euch mal lieber fest oder setzt euch auf einen sicheren Stuhl. Denn: Weihnachten steht vor der Tür! Ha! Dieses Jahr fällt es ausnahmsweise Mal auf den 24. Dezember und erwartet deshalb schnellstmöglich eine Wunschliste von mir. Auf den letzten Drücker habe ich meine Wünsche der vergangenen Monate mal zusammengefasst und für euch sogar in eine Collage verwandelt. Ich selbst gucke mir so gern bei anderen die Wunschlisten an, dass ich dachte, dass es dem Ein oder Anderen eventuell genauso geht. Ich bin jetzt schon so aufgeregt auf meinen bevorstehenden Surfurlaub im März, dass ich mir am liebsten nur Dinge wie Flip Flops, Sonnencreme und ein neues Strandhandtuch gewünscht hätte - aber ich muss vielleicht auch mal versuchen, auf dem Boden zu bleiben und nicht jeglichen Wahnsinn in meinem Kopf willkommen zu heißen. Also habe ich mir ein bisschen Mühe gegeben, etwas praktisches zu finden. Etwas, das ich gebrauchen und mir nicht mal eben bei einem spontanen Samstagsbummel leisten kann. Dazu etwas, dass ich schon lang haben will und nie so recht dazu kam, es mir zu bestellen. Und zu guter Letzt etwas, dass ich ganz neu entdeckt und deshalb als Geschenk zu Weihnachten für perfekt befunden habe. Gute Mischung, denke ich. Mal gucken, ob ich artig genug war...
1. Mini Classic Ugg Boots in Chestnut (HIER)
2. Armbanduhr mit Ziffernblatt im Weltkartenlook (HIER)
3. Vergoldete Halskette von Madeleine Issing (HIER)
4. Rip Curl Lucky Star Travelbag (HIER)
5. EASY DOES IT Girlie Sweater (HIER)
6. Lovaine "Salty" Tank (HIER)
7. Ralph Lauren Stiefeletten "Isara" (HIER)
8. Lovaine Armreif (HIER)

Habt ihr auch Wunschlisten veröffentlicht? Wenn ja, los, verlinkt die in den Kommentaren! Ich will die sehen.

Dienstag, 16. Dezember 2014

Bad Ischl.

Griaß Eich! Nach einer viel viel viel viel zu kurzen, weil viel viel viel viel zu schönen Woche in Österreich muss ich mich - mal wieder - an zu Hause gewöhnen. Ich hab's euch bestimmt schon ein paar tausend Mal erzählt, ich kann diese Urlaubsenden einfach nicht leiden. Bleiben mag ich da, jedes Mal. Dieses Mal genau so wie die Male davor. Und die Male davor. Plötzlich ist der Schnee weg, meine Bandenkumpanen und das Gefühl, einfach alles machen zu können, was man machen möchte - ohne an Verpflichtungen und den Alltag zu Hause denken zu müssen. Ich habe diese eine klitzekleine Woche so sehr genossen. Wenn wir nicht gerade gekniffelt, andere Städte besucht oder Weihnachtsmärkte abgeklappert haben, sind wir zum Wandern, für Schneeballschlachten oder zum Snowboarden auf die Berge der Umgebung geliftet. Nun bleiben mir eine Zerrung im Bein, ein dickes fettes blaues Knie und verdammt viele schöne Erinnerungen, für die sich auch fünf blaue Knie und drei gezerrte Beine lohnen. Wir haben die Woche in Oberösterreich verbracht, in der Nähe von Bad Ischl, ganz nah bei Salzburg. Einer aus unserer Bande besitzt vor Ort eine zuckersüße Hütte, die dem kitschigsten weihnachtlichen Klischeefilm hätte entspringen können. Täglich haben wir den Kamin angeschmissen, sind in dicken Socken über den knarrenden Holzboden gelaufen und haben uns mit deftigem Essen und Apfelstrudel vollgestopft. Und jetzt? Jetzt ist wieder alles beim Alten, beim Gewohnten. Ohne Schnee, Kaminfeuer und Snowboards. Aber irgendwie ist das gut so, denn das ist schön, nur eben nach auch nur einer Woche sehr, sehr ungewohnt.
Jacket: Adidas NEO // Leggings: Adidas Originals // Boots: UGG Australia // Snowboard Jacket: Ragwear // Goggles: ROXY via Sunglassesshop

Sonntag, 14. Dezember 2014

3. Advent.

Hallo, alle! Ich weiß, die Woche war eine schwache Leistung. Vor dem Urlaub habe ich es nicht mehr geschafft, Beiträge abseits der Adventsverlosungen vorzubereiten, weshalb hier dann auch nichts passiert ist. Bei mir widerum ist eine ganze Menge passiert, in Österreich war ich, das erzähle ich euch aber in den kommenden Tagen. Heute geht es wieder darum, euch danke zu sagen und vielleicht eine kleine Freude zum Adventssonntag zu bereiten. Heute gibt es etwas zu gewinnen, was ich selbst ziemlich gern mag und auch öfters bestelle und das beste daran? Diesmal können gleich zwei von euch gewinnen! Undzwar:

 ** 2 Fitnessguru Mix-Pakete **
bestehend aus Fitnessnudeln, Proteinriegeln und mehr.. 

Die Regeln kennt ihr, Freunde. 
1. Seid Abonnent von CsCloset via GFC, Facebook oder Instagram.
2. Hinterlasst mir ein Kommentar mit eurem Namen und einer aktuellen E-Mail-Adresse, damit ich die Gewinner kontaktieren kann. 

Das Gewinnspiel endet in genau einer Woche, am 21. Dezember um 18 Uhr. 
Bis dahin drücke ich euch fest die Daumen und schreie laut: GEWINNSPIEL LOS!

Sonntag, 7. Dezember 2014

2. Advent.

EINEN WUNDERSCHÖNEN ZWEITEN ADVENT, IHR ALLE!

Seit genau gestern bin ich urlauben in Österreich und versuche - sofern der Himmel Schnee ausspuckt - mit einem Brett unter den Füßen, die Pisten runterzutanzen. Ohne mir dabei alle Knochen zu brechen. 

Für euch gibt es auch diesen Sonntag wieder ein Adventskalendertürchen, bei dem ihr was ganz wunderbares gewinnen könnt. Nämlich... 

EINE DANIEL WELLINGTON UHR EURER WAHL!
Und so geht's:
1. Seid registrierter Leser von CsCloset, ob über GFC, Facebook oder Instagram // 
Folgt Daniel Wellington auf Facebook und Instagram.
2. Ihr hinterlasst mir Kommentare mit eurem Namen und einer aktuellen E-Mail-Adresse und dem Link zu eurer liebsten Uhr aus dem Daniel Wellington Sortiment. 

Da bei dieser Verlosung leider nur einer von euch gewinnen kann, gibt es für alle anderen einen Trostpreis, in Form von einem 15% Rabattcode! Yeaaay! Dieser lautet wie folgt:  
holiday_cscloset 
und ist bis zum 31.12.2014 gültig.

Genau in einer Woche endet das Gewinnspiel und ich werde dendie Gewinnerin auslosen und via E-Mail kontaktieren. 

Viel viel viel Glück, euch!

Samstag, 6. Dezember 2014

Nikolaus.

Jetzt wird es ernst, wie schön (und stressig). Wenn heute schon Nikolaus ist, ist morgen Weihnachten. Die Zeit rennt mal wieder an mir vorbei und ich habe mir noch nicht einmal Gedanken über Weihnachtsgeschenke gemacht, geschweige denn irgendwelche eingekauft. Was ich aber habe ist eine Überraschung für euch zum Stiefeltag. Undzwar eine ziemlich passende. In der Vergangenheit habe ich euch schon öfters mal von meinen Bestellungen beim Def-Shop erzählt. Sneakers waren das immer. Da gibt's aber auch noch ganz andere Schuhe - und zusätzlich sogar auch noch Kleidung und und und. 

Und für euch gibt es heute zur Feier des Stiefeltages einen  
100€ Gutschein für den DEFSHOP!


Mitmachen funktioniert wie folgt: 
1. Seid als Follower von CsCloset angemeldet und sagt mir über welches Portal, GFC, Facebook, Instagram, ganz egal.
2. Hinterlasst mir ein Kommentar mit eurem Namen und eurer aktuellen E-Mail-Adresse 

In genau einer Woche beende ich das Gewinnspiel und lose den Glücklichen unter euch aus. Bis dahin drücke ich euch ganz fest die Daumen, verziehe mich jetzt für eine Woche nach Österreich und hoffe, dass ihr euch über das Gewinnspiel freut. Tschööö!

Freitag, 5. Dezember 2014

Grey.

Okay, ihr alle, ich habe es gefunden! Und ich find das ganz aufregend. Es ist DAS Kleid. Das perfekt sitzende, schön aussehende und unfassbar wohl fühlende Superkleid! Darf ich vorstellen? Mein graues Ich-kann-alles-Kleid mit minikleinem Kragen. Das Kleid, das ich zum Essen ausführen kann, zum Abend in der liebsten berliner Kneipe, zum Weihnachtsfest oder auch auf einer Studentenparty in Rostock. Schon ziemlich lang habe ich nach so einem Allround-Kleid gesucht, dass mich auch im Winter auf Fetensausen begleiten kann und endlich fand ich es. Der Stoff ist so weich, legt sich prima am Körper an und hach, ich bin verliebt. Wisst ihr was? Ich glaube, mit uns, das ist was ernstes. Ihr werdet von nun an mehr von diesem Kleid sehen. Wenn es nach mir geht, jeden verdammten Tag.
 Dress: New Look






Sonntag, 30. November 2014

Advent.

PENG PENG PENG, es ist wieder soweit! Der erste Adventssonntag ist angebrochen und vor mir steht eine brennende Kerze. Das dieser Sonntag nun da ist, bedeutet wieder was ganz wunderbares. Mit dem 1. Advent kommt nun nämlich auch das1. Adventsgewinnspiel! Wie auch im letzten Jahr, gibt es hier nun jeden Adventssonntag - und natürlich an Nikolaus und Weihnachten - was feines für euch zu gewinnen. Wann wie wo was und alles weitere schreibe ich euch jeden Sonntag dazu und hoffe, dass ihr euch genau so darüber freut wie ich. Den ersten Gewinn könnt ihr heute absahnen. Was es gibt? 

Derdiedas Gewinner/In dieser Verlosung darf sich auf CaseApp eine Handyhülle oder eine Skin für ihrenseinen Laptop erstellen!

Ganz egal mit was für Bildern oder Texten, ihr bekommt eure ganz eigenen Unikate erstellt. Letztens habe ich euch hier bereits meine Hüllen von CaseApp gezeigt, die ich ziemlich super finde. 

Da leider nur einer von euch gewinnen kann, gibt es dazu noch einen kleinen Trostpreis für alle anderen. 
Mit dem Code CSCLOSET20 bekommt ihr bis zum 31. Dezember 20% auf eure CaseApp Bestellungen. Ist das was? 

Das Gewinnspiel startet genau jetzt und wird von mir in genau einer Woche, am 7. Dezember ausgelost. Wie ihr mitmachen könnt? Super easy: 

- Folgt CsCloset entweder hier, auf Facebook oder Instagram und sagt mir bitte, auf welcher Platform ihr das tut. 
- Hinterlasst mir einen Kommentar mit eurem Namen und eurer aktuellen Email-Adresse, damit ich das glückliche Gewinnerkind auch darüber informieren kann, dass es ausgelost wurde. 

Und jetzt: GEWINNSPIEL LOS!

Was ich euch noch erzählen mag und ziemlich super finde ist, dass morgen der große Blogger Adventskalender startet! Diesmal sogar mit mir im Sortiment! Wiuuuuui! An 26 Tagen werden von 26 verschiedenen Blogs mehr als 26 Gewinne an euch verlost. Wir starten morgen, am 1. Dezember, bei der lieben C'est Lali. Was es zu gewinnen gibt, seht ihr morgen und ebenso, bei wem es dann am 2. Dezember weitergeht. Ich bin am 23. dran und freu mich schon sehr drauf!
Für alle Neugierigen unter euch gibt es jetzt schon die offizielle Übersicht, bei der ihr euch durch die Türchen und Blogs des Kalenders durchklicken könnt. Guckt, hier!



adventskalender_800px

Samstag, 29. November 2014

What time is it?


Freitag, vielleicht auch Freitag und Samstag zusammen oder sogar Freitag, Samstag und Sonntag, sind meine Lieblingstage der Woche und das nicht nur, weil ich an den Tagen nicht zur Uni muss. Sondern weil ich endlich nach Hause fahren kann. Endlich wieder Berlin, endlich wieder Superfreunde und das gewohnte und so heiß geliebte Umfeld. Wie mein gestriger Freitag aussah, hab ich mal versucht für euch festzuhalten.. aber seht selbst.
Morgens um 7 hat in Rostock der Wecker geklingelt. Draußen war es noch dunkel und ich habe nur wenige Lampen angemacht, aus Angst an hellem Licht zu erblinden. Aufstehen finde ich so schrecklich blöd und habe morgens deshalb auch oft eine dementsprechende Laune. Gestern nicht, denn da durfte ich nach meiner normalen Morgenprozedur - Tee, wach werden, Blogmails checken - meinen kleinen Koffer aus der Ecke holen und ihn mit Sachen für das Wochenende in Berlin vollpacken. Normalerweise fahre ich immer donnerstags früh nach Hause, da ich freitags keine Uni habe, aber an diesem Donnerstag musste ich in Rostock dringend noch den Adventskalender für den Superfreund fertigstellen, bis ich mich in den Reisebus nach Berlin werfen konnte.
Um 9:15 Uhr ist der Bus - hurra, pünktlich! - losgefahren. Ich, stets bewaffnet mit einem Buch - schlafe nach höchstens einer halben Stunde immer ein und bekomme von der Fahrt deshalb meistens nicht so viel mit. Zudem hat Meinfernbus, mit dem ich immer fahre, jetzt eine Mediathek eingerichtet, sodass du durch das im Bus vorhandene Wlan viele viele Filme sehen kannst. Das beste daran? Mein Lieblingsfilm, (500) Days of Summer, ist mit in der Auswahl.
 Um kurz vor 12 Uhr mittags kam ich in Berlin, am zentralen Omnibusbahnhof an und erstarrte erst einmal. Ist das kalt hier! Unfassbar kalt! Dennoch  bin ich stark verliebt in das Gefühl, meinen kleinen Koffer hinter mir über den Messedamm zu ziehen und mich in die S-Bahn nach Hause zu setzen. Endlich zu Hause.
 Gegen 15 Uhr habe ich mir meine Mutter geschnappt, ihr meine Kamera in die Hand gedrückt und bin schnell mit ihr vor die Tür gegangen, um die Outfitbilder aus dem vorherigen Post zu fotografieren. Aufgrund ihrer vor Kälte zitternden Finger war das Auslösen sehr schwierig, was ich als schlotterndes, erforenes Motiv auch nicht vereinfacht habe. Wieder in der Wohnung habe ich schnell die Bilder auf mein Macbook gezogen und bin schnell zum nächsten Termin gefahren.
Denn dann war eine meiner liebsten Tätigkeiten angesagt. Ich habe meinen Neffen aus der Kita abgeholt und zu Hause mit ihm seinen Wunschzettel für Weihnachten gebastelt. Was für eine Faszination Kinder für Star Wars Lego entwickeln können ist unglaublich. Fast so unglaublich, wie die Faszination, die ich für unsere farbliche Abstimmung empfinden kann.
 Und dann plötzlich war ich in Eile! Schnell nach Hause, umziehen, fertig machen und weiter zu meiner Malena. Gestern sogar noch mit Macbook unter dem Arm, damit ich bei ihr den gestrigen Beitrag erstellen konnte. Aufgrund der Leere in meinem Kopf und ihrer Freude an der Idee hat diesen Beitrag jedoch Maleni selbst gezaubert. Ich find ihn klasse und will, dass sie ab jetzt öfters für mich schreibt! Zusammen mit ihrer Mitbewohnerin sind wir anschließend Sushi besorgen gegangen und zu meiner Arbeit gefahren.
 Arbeiten tu ich nämlich hinter der Bar in zwei Kneipen, die einem Freund von mir in Kreuzberg gehören. Gestern waren wir im Pavlovs und haben bis um 6 Uhr morgens gearbeitet, gefeiert und so doll viel gelacht, dass mein Bauch heute fast vor Muskelkater stirbt. Meine Lieblingsabende? So welche wie gestern, an denen der Tresen voll mit Superfreunden besetzt ist und wir alle zusammen die Bar schmeißen. Pure Liebe.


Und diese Uhr, die ich so abgöttisch doll liebe, findet ihr hier: Daniel Wellington
Bracelet Triangle: I am // Bracelets: Bijou Brigitte

Freitag, 28. November 2014

Malena haut in die Tasten.

Hallo, Carries Follower. Hier ist die schon so oft erwähnte Bruder-Freundin, Malena. 
Ich habe mir mal eben Carina's Laptop geschnappt und werde nun, an ihrer Stelle etwas zu den folgenden Fotos schreiben.

Hauptsächlich wird es um den wunderschönen Turnbeutel gehen, den wir nämlich zusammen ausgesucht haben. Viel mehr... sie hat mich mit Essen und Kuscheln bestochen, mich in ihr Auto gepackt und ist mit mir nach Kreuzberg gefahren. Ein neuer werktäglicher Ferientag mit Zauberkordel mit Futter im Glück to go und einem Abstecher in den Penner-Fotoautomaten direkt neben dem Penner-Rossmann in der Zossener Straße. 

Danach sind wir dann zu ÄSTHETIKA gegangen und ich durfte/ musste/ sollte/ wollte ihr helfen, ein paar Stücke auszusuchen. Lieblingsteil war ohne Zweifel der unten sichtbare Turnbeutel. Als im Exil lebende Superberlinerin ist wohl ein Berliner Bär das Nonplusultra für Frollein Carrie, wenn sie mal wieder im düsteren Rostock in der Uni sitzt und uns alle vermisst. Ich dachte zwar eher an eine Kombination im Frühling oder Sommer mit lässigem Shirt, Jeanshorts und Airmax, aber Carina braucht keine Sonne um so etwas zu kombinieren, die kann das auch im Winter. Guckt's euch an - ich liebe das. Irgendwann werde ich es ihr klauen und genauso rumlaufen. Und mir dann denken, dass es bei ihr irgendwie cooler ausgesehen hat. Aber ey. C'est la vie, Sophie. 

Bald zeigt sie euch auch noch den megatollen Kuschelpullover und erzählt euch dann mehr über die Sachen, denn Nachhaltigkeit wird da ganz ganz groß geschrieben, aber davon weiß ich nichts. Ich putz hier nur. Der Pulli ist auch schick und ich vergehe vor Neid und werde irgendwann in ihren Kleiderschrank krabbeln und ihn klauen.

Ich bin hier jetzt weg, die Weinschorle ruft. Checkt mal den Laden aus, die Inhaber waren megalieb und die Sachen sind echt mal was Besonderes! 

Keine Ahnung, wie man sich auf Blogs verabschiedet. Ähm. Tschüssi?/!
 Pullover: Stradivarius // Shoes: Clarks // Jacket: Tom Tailor // Bag: Ästhetika // Ginko Necklace: Madeleine Issing // Nacklace Triangle: I am

Sonntag, 23. November 2014

Nail Sunday: Christmas Suger Cane.

Monate ist es nun schon her, dass ich das letzte Mal Nagellack auf meine Nägel gepinselt habe. Bestimmt schon 3 oder 4, vielleicht sogar 5. Vor dem Sommer kam es für mich überhaupt nicht in Frage, ohne bunte Nägel das Haus zu verlassen - und jetzt? Jetzt stehen die vielen Fläschchen im Regal rum und fühlen sich für mich plötzlich ziemlich überflüssig an. Aber da ja bald Weihnachten ist und mir einige von euch schon Nachrichten geschrieben haben, dass ihnen der Nail Sunday sowieso schon fehlt, habe ich mich aufgerafft und zum Farbtöpfchen gegriffen. Komplett bemalen wollte ich die Nägel vorerst jedoch nicht, ich muss mich erstmal wieder rantasten. Deshalb hielt ich so eine Art Zuckerstangen-Maniküre für supergut und passend. Das ist auch sehr leicht. Zuerst habe ich die Nagelspitzen in einem schimmernden Rotton angekleistert und dabei darauf geachtet, dass die Nägel und somit der Strich nicht allzu rund ist. Als das getrocknet war habe ich mich an die Bögen an den Enden der Striche gesetzt. Und als das wiederum trocken war, pinselte ich noch mit Weiß die kleinen Striche über das Rot. Sobald euch das alles so gefällt, fixiert ihr das am besten nochmal mit Klarlack  und dann kann sich das sehen lassen. Finde ich jedenfalls - ihr auch?

Donnerstag, 20. November 2014

Packing.

Es sind nicht einmal mehr zwanzig Tage, bis ich mich mit gepacktem Koffer richtung Österreich aufmachen möchte. Eingepackt wird dann ein Snowboard sein, was mich die Woche über begleiten soll. Surfen geht ja grad nicht, also muss ich ab jetzt mit Brett unter den Füßen durch den Schnee flitzen. Diese Art des Urlaubes gibt jedoch auch ziemlich genaue Angaben an weiterem Gepäck vor. Und diese Angaben verwirren mich. Winterurlaub. Für mich ist das ganz seltsam und ungewohnt. Packen kann ich gut, organisiert und auch klug - eigentlich. Aber jetzt plötzlich muss gar kein Bikini in den Koffer, kein Sonnenschutz und Flip Flops auch nicht. Sprich: der Teil in meinem Gehirn, der sonst so organisiert packen kann, steht auf dem Kopf und spricht hebräisch. Also versuche ich mich langsam an Wintergepäck ranzutasten und schmeiße erst einmal ein Stück in den Koffer, das für mich auch im Winter ein wenig sinnvoll klingt. Eine Sonnenbrille. Meine neue Sonnenbrille, in weiß und blau. Meine wintermäßige Sonnenbrille in wunderschönen Schneefarben. Damit eben dieser nicht zu doll blendet und damit ich irgendwie einen Anfang finde. Und weil Urlaub ohne Sonnenbrille irgendwie nicht Urlaub ist. 
Der Urlaub soll nicht nur sportlich, sondern auch gemütlich werden und neben viel Zeit auf der Piste auch gemütliche Zeit mit den Superfreunden in der Hütte beinhalten. Ich will Schlittschuhlaufen und rodeln gehen. Und da haben wir es wieder.. was brauch ich denn dazu schon wieder? Ich verstricke mich so sehr in euphorische Vorstellungen, was die Tätigkeiten im Urlaub angeht, dass ich keinen klaren Gedanken fassen kann, was ich mitnehmen muss. 
Aber immerhin habe ich eine Sonnenbrille bei. Das beruhigt mich schon mal etwas.
 Sunglasses: Sunglassesshop