Donnerstag, 27. Februar 2014

One day maybe we'll be old.

In anderthalb Stunden darf ich mich offiziell als 22-Jährige bezeichnen. Ich halte es für den perfekten Zeitpunkt, um mal über das Altern nachzudenken. Schon immer, wirklich immer immer, fürchtete ich mich davor, älter zu werden. Ich hatte Angst, etwas zu verpassen, etwas gehen zu lassen und vor allem, ZU alt für etwas zu sein, das ich eigentlich noch so gern machen würde. Heute sitze ich hier und muss einsehen, dass ich mich in meinem momentanen Alter wohler fühle als je zuvor. Ich freu mich auf die 22.

Damals wollte ich die Phase nicht gehen lassen, in der ich endlich mit Muttizettel in Clubs gehen durfte.
Ich wollte Freunde nicht gehen lassen, obwohl sie sich mir gegenüber eigentlich nicht fair verhielten.
Ich hatte Angst, dass der Moment vergeht, in dem ich zum ersten Mal ohne Eltern Silvester feiern durfte.
Nichts habe ich mir mehr gewünscht, als dass ich ewig im Minikleid und High Heels die Nächte durchtanzen könnte.

Und jetzt muss ich lächelnd einsehen, dass ich heutzutage nichts von dem gern machen würde. Das ist Vergangenheit. Wunderbare Erinnerungen, die aber auch besser Erinnerungen bleiben sollten. Sie passen nicht mehr zu mir. Denn ich habe mich in den letzten zwei Jahren selbst gefunden.
Ich habe für mich herausgefunden, wonach ich suche und was ich schon längst gefunden habe. Was ich so sehr schätze und was mir in meinem Leben wichtig ist. Wer weiß, ob ich nicht genau in diesem Moment in 5 Jahren über meinen momentanen Lebensstil schmunzeln muss? Aber dann bin ich mir sicher, dass mein 27. Lebensjahr genauso grandios wird. Weil ich es mir in Zusammenarbeit mit den Menschen, die mir wichtig sind, zauberschön machen werde.
 Neu ausprobiert und für wunderbar befunden? Kure Bazaar (via PointRouge) und die Miracle Shine Reihe von Aussie. Unbedingt weiterzuempfehlen!
 Geschäftstrinken mit Ihipster und ein bisschen Kultur in Berlinitown
 Freizeit vs Arbeitszeit
 NEW IN: Superzeug von Ihipster / HelltagDef Shop / Bijou Brigitte

Kommentare:

  1. alles gute :)
    mach dir einen schönen tag

    AntwortenLöschen
  2. 22 ist toll!! Aber was du schreibst stimmt 100%. Ich habe auch immer Angst das ich zu alt für irgendwas geworden bin. Und ich bin jetzt 29. noch ist alles gut. Aber dif 30. oh Gott!! 18 möchte ich aber auch nicht mehr sein. Feier schön.

    AntwortenLöschen
  3. Alles Gute nachträglich! Ich freue mich, zu lesen, dass du dich selbst gefunden hast. Ich weiss noch nicht, ob ich das so direkt auch schon von mir sagen kann, aber ich war eine zeitlang im Ausland und seitdem habe ich das Gefühl, viele Dinge ganz anders und (hoffentlich :p) ein stückweit erwachsener zu sehen. :)

    AntwortenLöschen