Sonntag, 29. Juni 2014

Berlin Hustles Harder II.

Outfit Nummer 2 ist für meine Superfreunde vermutlich gar kein außergewöhnlicher Anblick an mir. Super gerne und nicht gerade selten, kombiniere ich mein schwarzes Minikleid zu auffälligen Sneakers und zauberschönen Hoodies. Das Praktische daran? Ihr kennt das sicherlich, wenn ihr was mit Freunden unternehmt und im Anschluss noch feiern gehen wollt. Was zieht man da jetzt an, was zu beiden Treffen passt? Ist man vorher grillen oder shoppen oder was essen und man möchte danach noch feiern gehen, wird einem bei der ersten Tätigkeit im Hoodie nicht kalt und man ist trotz Kleidchen drunter nicht zu sehr aufgehübscht. Sobald man jedoch den Hoodie auszieht, ist man bereit für die Berliner Nächte. Ob im Club, beim DVD Abend oder in der Kneipe, das kleine Schwarze geht doch immer. Höchst dankbar bin ich, dass mich ab sofort mein Berlin Hustles Harder Hoodie beim Ausgehen begleiten wird, weil ich ihn so so gerne mag. Ihr auch? Dann schreibt mir das unter das nächste Outfit als Kommentar (zusammen mit eurer Mail-Adresse!) und gewinnt damit vielleicht das riesige Gigantopaket!
Hoodies: Berlin Hustles Harder // Dress: H&M // Sneakers: Nike // Bracelet: Monki // Lips: MAC "Morange"


Kommentare:

  1. Halli Hallo,

    mir persönlich gefällt dieses Outfit am besten. Schon alleine deshalb, weil Hoodies ungemein bequem sind, egal ob an einem kalten Sommerabend oder im Winter. Es ist also perfekt, um bei einer Party mit Freunden vor dem Feuerkorb zu sitzen und anschließend drinnen zu tanzen!

    Liebe Grüße,
    Leona (leona@konturlos.de)

    AntwortenLöschen
  2. die bilder sind so mega cool!

    lg
    http://rockinglace.blogspot.de/

    AntwortenLöschen