Sonntag, 16. November 2014

Christmas mood.

Ich gebe mich geschlagen! Ganz langsam macht das Kalte ein bisschen Spaß. Ich gebe es zu. Das Kalte und früh Dunkle.. das Gemütliche. Ihr wisst, ich trauere dem Sommer immer noch nach - und das werde ich auch noch weiterhin - aaaaaber vielleicht sollte ich einfach mal auf meinen Bauch hören und das Kribbeln als weihnachtliche Vorfreude wahrnehmen. Denn irgendwie scheint sie das zu sein. Wieso sollte ich ansonsten Lust haben, die Lichterkette rauszukramen? Plätzchen zu backen oder einen Weihnachtsfilm zu gucken? Wieso trinke ich plötzlich wieder den Tee, der nach gebrannten Mandeln schmeckt, habe mehr Lust auf Einkuscheln als Rausgehen und baue langsam aber sicher Mützen und Handschuhe in meine Outfits ein? Ganz klar, irgendwie ist da Euphorie im Spiel. Und Mitte November darf das doch auch so sein - stimmt's? Mein Adventskalender für euch ist fertig geplant und der große Blogger Adventskalender steht dieses Jahr mit mir im Sortiment auch in den Startlöchern! Was jetzt noch fehlt? Die richtige Musik und das richtige Fernsehprogramm, um auch den letzten Weihnachtsmuffel in die gemütliche Stimmung zu versetzen. Deshalb, hier und jetzt, schwarz auf weiß, meine Weihnachtslieblinge für Ohren und Augen. Wer jetzt sagt, dass das viel zu früh ist, muss sich ALLE Filme meiner Liste angucken und ALLE Lieder davon anhören, um dann auch zu merken, dass es gar nicht früh genug sein kann, um Weihnachten zu genießen und damit das Kalte draußen irgendwie zu akzeptieren. 

FILME

1. Mein liebster aller Weihnachtsfilme. Jedes Jahr wieder, am liebsten drei Mal am Tag. 
"Tatsächlich Liebe"
Die vielen kleinen Kurzgeschichten zur Weihnachtszeit kann ich nie oft genug sehen!

2. Ich weiß, viele mögen ihn nicht - ich dafür aber umso mehr: 
"Eine schöne Bescherung"
Der Film ist voll von plattem Humor, vorhersehbaren Situationen und übertriebenen Schauspielereien, aber für mich zur Weihnachtszeit ein Klassiker. 

3. Letztes Jahr wurde er mir zum ersten Mal gezeigt und dieses Jahr sicherlich wieder angeschaut: 
"Merry Christmas" 
Tieftraurig, auf einer wahren Begebenheit beruhend und herzzerschmetternd.

4. Kitschig, klassisch, zauberschön: 
"Das Wunder von Manhattan"
Schon als Kind von mir geliebt, immer.  

5. Ich weiß, ich weiß, krasses Klischee, aber: 
"Schlaflos in Seattle"
No more words needed. 

LIEDER
 
1. Peter Gabriel - "Book of love"
2. Mairi Campbell & Dave Francis - "Auld lang syne"
3. Otis Redding - "White christmas"
4. Al Green & Joss Stone - "How can you mend a broken heart"
5. Ron Sexsmith - "Maybe this christmas" 
6. Dillon - You are my winter."

Und jetzt ihr! Eure liebsten Weihnachtslieder und Filme? Ich will sie alle wissen! 

Kommentare:

  1. Ich brauche unbedingt noch einen Weihnachtspulli! Und mein Lieblingsweihnachtslied ist tatsächlich ganz klassisch "Stille Nacht, Heilige Nacht". Da kommt die ehemalige Chorteilnehmerin in mir durch.

    AntwortenLöschen
  2. Ich stimme dir da so zu, so langsam komme ich auch total in den Kuschelmodus.
    Zu Weihnachten schaue ich immer The Holiday mit Jude Law und Cameron Diaz. Die Bilder in dem Film sind so schön festlich und gemütlich!

    Liebe Grüße,
    Mindbroken

    AntwortenLöschen
  3. Ahahahaaaaaa wie geil ist denn der Pulli und wie gut steht er dir bitte?!
    Sau schöner Post. Muss zugeben ich kenn sehr viele der Filme nicht bzw hab sie noch nie gesehen. Wir schauen immer gern den Michl an an Weihnachten. Lieder mag ich vor allem die Amerikanischen super gerne. Aber auch die Michael Bublee (schreibt man den so) Platte ist echt klasse. So Swing-Musik hör ich da auch echt gern.

    AntwortenLöschen
  4. KEVIN ALLEIN ZU HAUUUUUS!!

    Schöne Bescherung und Tatsächlich Liebe gehört bei uns auch dazu und in der Familie noch 3 Haselnüsse für Aschenbrödel und die Weihnachtsgeschichte (Muppetsedition). :) Außerdem wird während des Baumschmückens noch Michel aus Lönneberga und Pippi Langstrumpf geguckt <3

    AntwortenLöschen
  5. Woher ist denn dieser weihnachtstastische Pullover? <3

    AntwortenLöschen