Montag, 29. Dezember 2014

Coming down.

Ich bin müde, Freunde. Müde, froh, glücklich, aber so müde. Die letzte Woche war unendlich ereignisreich und gleichzeitig schlaflos, wie schon lang keine Woche meines Lebens war. So schön Weihnachten ja auch ist, diese Vorbereitung vorher macht mich jedes Jahr fertig. Ein paar Tage vor dem Fest noch durch das Alexa drängeln zu müssen... das macht keinen Spaß. Klar, Zeitmanagement und so - aber das ist mir leider fremd. Nebenbei habe ich ganz schön viel in meiner Lieblingskneipe gearbeitet, was mir immer riesen Spaß macht, aber halt auf Dauer mit den verplanten Weihnachtsessenstagen in der Familie doch ein bisschen viel Schlaf raubt. Aber lassen wir mal dieses Weihnachtsgequatsche jetzt. Das hatten wir ja lang genug und ehrlich gesagt, wird das hier auch in zwei Beiträgen nochmal vorkommen. Aber dann ist Schluss. Nächstes Jahr wieder.
Nächstes Jahr, da ist nämlich dieser wunderbare Begriff. Momentan versuche ich irgendwie schon einmal zu überlegen, wie das aussehen soll. So auf ganz viel Urlaub bezogen.
Seit dem gestrigen verschlafenen Sonntag nimmt mein Fernweh nämlich ganz unangenehme Dimensionen an. Alles würde ich dafür geben, jetzt die wichtigsten Sachen in einen Koffer zu schmeißen und mir was neues anzugucken. Ganz egal wo, ganz egal ob nur für diesen Tag. Ganz egal ob kalt oder warm. Raus mag ich, mit den Füßen durch Sand und seichtes Meereswasser laufen oder Schnee auf Bergen sehen. Stattdessen aber werde ich mir heute wie gestern auch Essen bestellen und dieses zu meinem Tageshighlight machen. Jedoch heute mit ein wenig zusätzlicher Vorfreude im Bauch. Denn wisst ihr was? Der zweite Urlaub ist seit gestern gebucht.

Kommentare:

  1. Will. Den. Riesen. Mini. Cardigan!

    Verrate mir woher! ♥ Sofort! (Peitsche und Zuckerstange)

    AntwortenLöschen