Montag, 19. Januar 2015

Instagreview.

In der letzten Woche hat es ein paar Mal ganz schön in meinem Bauch gegrummelt. Vor Wut und Trauer. Mein Macbook musste ich in die Reperatur geben, weil es kurz vor einem vollkommenen Zerfall stand. So ganz ohne habe ich mir einige Gedanken gemacht - ich hatte ja viel, viel Zeit. Das Bloggen hat so überhaupt nicht geklappt, weil auf dem Macbook bereits Bilder und Texte auf ihre Veröffentlichung warteten, an die ich nun nicht mehr ran kam. Einige Arbeiten für die Uni konnte ich nicht weiterschreiben, auch nicht neu anfangen, weil ja bereits ein Anfang getippt wurde und musste somit auch meine studentische Aktivität weitesgehend pausieren. Wie kann das sein, dass dieses verdammte elektronische Gerät meinen Alltag so sehr lenkt? Dass es mich beinahe, nein, eigentlich vollkommen abhängig macht? Das find ich bedenklich. Auf Facebook war ich inaktiv, das hat über's Handy keinen Spaß gemacht. E-Mails, ob privat oder geschäftlich, habe ich vernachlässigt und muss jetzt nach und nach alles abarbeiten. Ist doch blöd. 
Jetzt ist es wieder da. Jetzt sitze ich hier dran und muss einsehen, dass das immer noch alles nicht so das Gelbe vom Ei ist. Meine Tastatur hat Aussetzer, man will sich in das Wlan Netz in Rostock nicht mehr einwählen und allgemein ist Mister Macbook schnarchend langsam. Das bestimmt meine Tageslaune, das macht mich wütend. Das Macbook nahm schließlich sogar den Großteil meiner Musik mit! Die macht mich sonst wieder froh! Das kann es nicht tun! Einzige Alternative? Sparen, ein neues zulegen und sich der Abhängigkeit hingeben. Einsehen, dass ich Teil eines teuflischen Planes bin und mein Alltag ohne Macbook einfach krass blöd ist. Mist.
Just hear those sleigh bells jingling, ring-ting-tingling, too. Come on, it's lovely weather for the first sleigh ride of nephew. Und für die Superjacke von Burton.
End and start your day right and bright.
Macbook wieder da, das heißt, ich kann euch schon ganz bald den Waschbären von Ästhetika vorstellen! // Die Planung vom Bandenurlaub im Sommer hat begonnen! YEAAAAY!
Lieblingsarbeit // Lieblingskuschellook
BOOKED! In knapp 200 Tagen schmeißen die Superfreunde und ich uns in die Wellen des Atlantiks. Bis dahin trag ich halt einfach ein paar Surfbretter durch Berlin spazieren.

Kommentare:

  1. Also mal abgesehen davon, dass ichs sau lässig find, wie du da so mit Surfbrett durch Berlin schlenderst, mag ich die ersten beiden Bilder total. Und der Kuschellook ist auch traumhaft schön. Der Carigan sieht einfach nur genial aus! Ich lieb ja so Strickteile, die bis in die Kniekehlen gehn und etwas weiter sind! Und was das MAC Book angeht. Da merkt man dann tatsächlich wie abhängig man von sowas ist und wie viel über so ein Gerät gesteuert wird.

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinnig inspirierende Bilder. Da bekommt man einfach Lust aufs leben und erleben!

    Liebe Grüße,
    Kathi

    AntwortenLöschen
  3. Ich nutze ja Dropbox zum speichern meiner Unisachen. So hab ich quasi ne Sicherheitskopie und kann auch von jedem anderen PC an meinen Sachen arbeiten ;)

    AntwortenLöschen
  4. Voller Spaß, Bilder sind interessant.

    AntwortenLöschen
  5. Shocking, attracting the attention of all:)!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöne Outfits, ist es für Sie geeignet.

    AntwortenLöschen